Download einer Datei

Zum Anzeigen der Dateien benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie unter http://www.adobe.com/de/products/acrobat/readstep2.html finden.

Verein - JF - FF - Gemeinsam vereint
FREIWILLIGE FEUERWEHR
HELMARSHAUSEN
Freiwillige Feuerwehr Helmarshausen
IMPRESSUM | KONTAKT | SO FINDEN SIE UNS | HILFE IM NOTFALL

Zur Übung in Herne-Eickel

Auch in diesem Jahr war die Freiwillige Feuerwehr Helmarshausen wieder bei der Abschlussübung des Löschzuges Eickel der Feuerwehr Herne mit dabei. Neun Feuerwehrleute machten sich am Freitag, 22. Oktober, auf den Weg in die Ruhrgebietstadt.

Nach einem Grillabend am Freitag sowie der Besichtigung der beiden Herner Berufsfeuerwehrwachen bzw. einem Einkaufsbummel in Bochum am Samstagvormittag hieß es am Nachmittag, sich für die Übung auszurüsten. In gemischten Gruppen aus Eickeler und Helmarshäuser Kameraden wurden das LF 8/6 der Eickeler Wehr und ein HLF 16 der Berufsfeuerwehr besetzt, außerdem besetzten die Eickeler Feuerwehrleute ihre Einsatzleitwagen ELW 1 und ELW 2, der Löschzug „In der Wanne“ entsandte ein weiteres LF 8/6 und die Berufsfeuerwehr stellte ein Wechselladerfahrzeug mit dem Abrollbehälter Atemschutz zur Verfügung.

So ausgerüstet ging es dann zum Übungsobjekt, einen leerstehenden Bürogebäude. Übungsleiter Klaus Schmitz hatte das Haus nach einer angenommenen Explosion kräftig verraucht und vier zum Teil schwer verletzte (und täuschend echt geschminkte) Personen im Gebäude versteckt. Aufgabe der eingesetzten Kräfte war es, die Verletzten zu retten und zu versorgen sowie den Brand zu löschen. Die gestellten Aufgaben wurden von den Feuerwehrmännern und -frauen gemeistert, in der anschließenden Übungskritik durch die Übungsleitung und einen Beobachter der Berufsfeuerwehr wurden keine großen Fehler festgestellt und der Einsatz der ehrenamtlichen Feuerwehrleute gelobt. Nach einem gemeinsamen Abendessen schloss sich dann ein gemütlicher Abend im Eickeler Feuerwehrhaus an, bei dem die Kameradschaft der Wehren gepflegt und Erfahrungen ausgetauscht wurden. Am Sonntag machten sich die Helmarshäuser nach dem Frühstück wieder auf die Heimreise.

Bereits vom 8. bis zum 10. September waren die Eickeler Kameraden zu ihrem Besuch in Helmarshausen gewesen. Die beiden Feuerwehren treffen sich jährlich, um ihre Kameradschaft zu pflegen, aber auch voneinander zu lernen. Bei ihrem Besuch in Helmarshausen stand das neue Bad Karlshafener Feuerwehrboot im Mittelpunkt, dessen Leistungsbreite den Eickelern bei mehreren Fahrten auf der Weser präsentiert wurde. Außerdem gab es einen Besuch in der Weserberglandtherme und einen Grillabend.

Zurück

EINSÄTZE
21.10.21:
Unwettereinsatz
19.10.21:
Rückbau Ölsperre
19.10.21:
Brandmeldeanlage Sonderobjekte
14.10.21:
Öl auf Gewässer
07.10.21:
Brandmeldeanlage