Download einer Datei

Zum Anzeigen der Dateien benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie unter http://www.adobe.com/de/products/acrobat/readstep2.html finden.

Verein - JF - FF - Gemeinsam vereint
FREIWILLIGE FEUERWEHR
HELMARSHAUSEN
Freiwillige Feuerwehr Helmarshausen
IMPRESSUM | KONTAKT | SO FINDEN SIE UNS | HILFE IM NOTFALL

Neues Mehrzweckboot übergeben

Das neue Mehrzweckboot (MZB) der Freiwilligen Feuerwehr Bad Karlshafen wurde am 29. Mai von Bürgermeister Ulrich Otto an die Feuerwehr Bad Karlshafen übergeben.

Das neue MZB ist das dritte Boot, das von der Karlshafener Feuerwehr in Dienst gestellt wurde. Die Vorgänger (zunächst ein umgebautes Sportboot, seit 1989 ein Rettungsboot) hatten im Einsatzalltag gute Dienste bewiesen, waren jedoch auch an ihre Grenzen gestoßen: Neben der geringen Größe war beispielsweise die Ausführung des RTB als Schlauchboot gerade bei Hochwassereinsätzen hinderlich (dem Boot ging öfter sprichwörtlich „die Luft aus“), der Motor war für das Installieren einer Ölsperre auf der Weser zu schwach.

Das neue MZB ist aus Aluminium gefertigt, 6,50m lang, 2,50m breit und knapp 1.000 kg schwer. Der Außenbordmotor, der von einem Steuerstand an Bord gesteuert wird, leistet 90 PS und bringt das Boot auf eine Spitzengeschwindigkeit von 90km/h. Über Funk kann das neue Boot nun auch ständig in Kontakt mit der Leitstelle in Kassel stehen. Auf dem MZB ist Platz für zehn Personen, es ist sowohl zur Menschenrettung als auch zur Brandbekämpfung und technische Hilfeleistung geeignet. Dazu besitzt das MZB eine Halterung für eine Krankentrage, die Möglichkeit, eine Tragkraftspritze und einen Monitor aufzunehmen, sowie eine Bugklappe. Diese kann aufgeklappt werden, um Personen oder Gegenstände leichter an oder von Bord zu bekommen. Stationiert wird das unsinkbare MZB während der Sommermonate im Bootshafen von Bad Karlshafen. Der entsprechende Liegeplatz wurde vom ADAC kostenlos zur Verfügung gestellt. Besetzt wird das Boot von Feuerwehrkameraden aus Helmarshausen und Bad Karlshafen, die seit 2003 eine gemeinsame Bootsgruppe bilden. Die Feuerwehrmänner- und Frauen der Gruppe besitzen alle einen Bootsführerschein und wurden bereits auf dem neuen MZB ausgebildet.

Stadtbrandinspektor Stephan Pedall übergab das Boot symbolisch an die Einwohner, Gäste und Besucher von Bad Karlshafen, zu deren Schutz und Hilfe diese Anschaffung vorgenommen wurde. Die Gesamtkosten des MZB belaufen sich auf rund 45.000 €, von denen knapp 70 % aus Zuschüssen des Landes Hessen und des Landkreises Kassel finanziert wurden. Die restlichen Kosten wurden von der Stadt Bad Karlshafen getragen.

Kreisbrandinspektor Claus Stuhlmann beglückwünschte die Stadt zu dieser enorm wichtigen und richtigen Investition, denn man könne alternativ nur die Stadt umsiedeln oder die Flüsse umleiten, um die Gefahren, die von den fließenden Gewässern ausgehen, zu vermeiden. Auch der stark wachsende Kanutourismus auf Weser und Diemel stelle die Feuerwehren der Anliegergemeinden vor neue Aufgaben, verdeutlichte Markus Kuhlmann, Pressesprecher der Feuerwehr Bad Karlshafen, denen soll mit dieser Anschaffung Rechnung getragen wurden. Bürgermeister Otto dankte seinem Amtsvorgänger Rolf Schließmann, der diese Anschaffung noch mit auf den Weg gebracht hatte und versprach aufgrund seiner früheren Marinetätigkeit, auch selbst einmal das Steuer zu übernehmen. Zur Übergabefeier, zu der der Feuerwehrverein Helmarshausen Würstchen und Steaks spendierte, waren neben den Mitgliedern der Feuerwehren aus Bad Karlshafen und Helmarshausen auch Führungskräfte des Kreises und der benachbarten Wehren aus Trendelburg, Herstelle und Beverungen, das Deutsche Rote Kreuz, sowie Vertreter aller örtlichen Parteien ins Karlshafener Gerätehaus gekommen.

Zurück

EINSÄTZE
21.10.21:
Unwettereinsatz
19.10.21:
Rückbau Ölsperre
19.10.21:
Brandmeldeanlage Sonderobjekte
14.10.21:
Öl auf Gewässer
07.10.21:
Brandmeldeanlage