Download einer Datei

Zum Anzeigen der Dateien benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie unter http://www.adobe.com/de/products/acrobat/readstep2.html finden.

Verein - JF - FF - Gemeinsam vereint
FREIWILLIGE FEUERWEHR
HELMARSHAUSEN
Freiwillige Feuerwehr Helmarshausen
IMPRESSUM | KONTAKT | SO FINDEN SIE UNS | HILFE IM NOTFALL

Übung mit Gastfeuerwehr

Schwerer Verkehrsunfall: Ein Pkw ist auf einen Kleinlastwagen aufgefahren, beim Ausweichen rammt ein Traktor mit Güllefass einen weiteren Pkw und überfährt einen Passanten. Die Insassen der beiden Pkw sind eingeklemmt, insgesamt gibt es zehn Verletzte, aus dem Kleinlastwagen läuft Dieselöl aus.

Mit diesem Unfallszenario mussten am ersten Oktobersamstag über 30 Feuerwehrleute aus Helmarshausen und Herne-Eickel fertig werden. Seit einigen Jahren verbindet die Wehren aus Nordhessen und dem Ruhrgebiet eine enge Freundschaft. Einmal im Jahr kommt der Löschzug Eickel der Feuerwehr Herne nach Helmarshausen, um hier ein Übungswochenende zu verbringen. Und in wenigen Wochen reisen die Helmarshäuser Feuerwehrleute zur Abschlussübung nach Herne.

Wehrführer Andreas Hohmeister hatte sich in diesem Jahr erstmals einen schweren Verkehrsunfall als gemeinsames Übungsobjekt einfallen lassen. Auf Grund des Dauerregens konnte die Übung kurzerhand in den Bauhof der Stadt Bad Karlshafen verlegt werden – in der großen Halle waren Retter und Verletzte vor der Nässe geschützt. Mit drei Löschgruppenfahrzeugen und dem neuen Einsatzleitwagen (ELW 2) der Berufsfeuerwehr Herne, der im Ernstfall von den Eickeler Kameraden besetzt wird, rückten die Feuerwehrmänner- und Frauen zum angenommenen Verkehrsunfall aus. Besonderer Wert wurde dabei auf „gemischte“ Trupps aus Nordhessen und Westfalen gelegt, Kameraden aus Herne und Helmarshausen arbeiteten Hand in Hand zusammen. Nach der Erkundung wurden mit Hilfe der hydraulischen Rettungsgeräte aus Helmarshausen und Bad Karlshafen die eingeklemmten Personen aus den Pkw befreit. Neben Rettungsschere und hydraulischem Spreizer kamen auch die drei Hydraulikzylinder der Wehr Helmarshausen zum Einsatz. Für die Feuerwehrleute aus Eickel eine nicht alltägliche Übung, da in der Großstadt die Berufsfeuerwehr diese Aufgaben übernimmt. Die Freiwilligen Wehren in Herne rücken nur bei Großereignissen zur Unterstützung der hauptberuflichen Kräfte aus oder erfüllen Sonderfunktionen, wie in Eickel die Besetzung des Einsatzleitwagens, von dem aus auch der Übungseinsatz geleitet wurde.

Während die eingeklemmten Personen fachgerecht aus ihren Fahrzeugen befreit wurden, versorgten andere Feuerwehrkräfte die Verletzten, fingen die auslaufenden Flüssigkeiten auf und stellten den Brandschutz sicher. Beobachter aus Eickel und Helmarshausen schauten dabei den Einsatzkräften genau über den Rücken, um im Anschluss mit allen Beteiligten das Vorgehen noch einmal zu besprechen. Dank zollten die Organisatoren dabei nicht nur den eingesetzten Helfern, sondern auch der Firma Auto-Hake (Lauenförde) für die Bereitstellung eines der Unfallfahrzeuge sowie der Stadt und der Feuerwehr Bad Karlshafen für die Nutzung von Bauhof und einem weiteren Löschfahrzeug.

Nach der Übung schloss sich am Feuerwehrhaus in Helmarshausen ein gemütlicher Grillabend an, am Sonntagmittag fuhren die Eickeler wieder zurück in ihre Heimat. Die Feuerwehrleute aus dem Ruhrgebiet waren bereits am Freitagabend angereist und hatten am Samstagvormittag die Weserberglandtherme in Bad Karlshafen besucht.

Zurück

EINSÄTZE
21.10.21:
Unwettereinsatz
19.10.21:
Rückbau Ölsperre
19.10.21:
Brandmeldeanlage Sonderobjekte
14.10.21:
Öl auf Gewässer
07.10.21:
Brandmeldeanlage