Download einer Datei

Zum Anzeigen der Dateien benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie unter http://www.adobe.com/de/products/acrobat/readstep2.html finden.

Verein - JF - FF - Gemeinsam vereint
FREIWILLIGE FEUERWEHR
HELMARSHAUSEN
Freiwillige Feuerwehr Helmarshausen
IMPRESSUM | KONTAKT | SO FINDEN SIE UNS | HILFE IM NOTFALL

Ausbildungs-Tag:
Sicher im Einsatz

Die Anschaffung der neuen Sicherheitstrupp-Tasche für den Atemschutzeinsatz nutzte die Feuerwehr Helmarshausen für einen intensiven Ausbildungstag für die Atemschutzgeräteträger.

Um verunfallten Atemschutzgeräteträgern zu helfen, hat der Verein der Freiwilligen Feuerwehr Helmarshausen zum Jahreswechsel eine Sicherheitstrupptasche angeschafft (siehe Einsätze und Meldungen: Januar 2012). Nun wurden vier Trupps, also acht Atemschutzgeräteträger, in einer intensiven Trainingseinheit am Samstag, 25. Februar, im Umgang mit der Sicherheitstrupptasche und möglichen Vorgehensweisen bei der Rettung verunfallter Kameraden geschult.

Unter der Anleitung von Wehrführer Andreas Hohmeister und Ausbilder Welf Steinheisser, der hauptberuflich bei der Berufsfeuerwehr Göttingen tätig ist, setzten sich die Feuerwehrleute zunächst theoretisch mit dem Thema Notfallsituation und Sicherheitstrupp auseinander. Anschließend wurde die neue Sicherheitstrupptasche vorgestellt und von jedem Feuerwehrmann in Augenschein genommen und die Funktionen ausprobiert.

Dann mussten die Atemschutzgeräteträger - natürlich voll ausgerüstet - die Handhabung praktisch anhand nachgestellter Notfallsituationen trainieren: ob gebrochenes Bein, defekter Lungenautomat, plötzlich abgeblasene Atemluftflasche oder bewusstloser Kamerad: jeweils musste die Situation schnell erkannt und schnell gehandelt werden, um dem verunfallten Kameraden der Situation entsprechend zu helfen und ihn ins Freie zu bringen. Dabei erfolgte der erste Durchgang noch bei normalen Sichtverhältnissen, während im zweiten Durchgang der Raum abgedunkelt und das Sichtfenster der Atemschutzmaske abgedeckt wurde. Denn Ziel der Übungseinheit war es, dass die Atemschutzgeräteträger auch bei schlechten Sichtverhältissen die Sicherheitstrupptasche intuitiv bedienen können.

Zum Abschluss wurde die Erkenntnisse des Trainings gemeinsam besprochen. Neben den Ausbildern Andreas Hohmeister und Welf Steinheisser gilt der Dank der Teilnehmer auch Frank Dittrich, Janina Sonntag und Wolfgang Seela, die sich als "Unfallopfer" zur Verfügung gestellt hatten und den ganzen Tag über retten ließen sowie für die Verpflegung sorgten, die vom Verein der Freiwilligen Feuerwehr Helmarshausen gestellt wurde. Die Atemschutzgeräteträger sollen künftig regelmäßig an der Sicherheitstrupptasche weitergebildet werden. Für Atemschutzgeräteträger, die an der ersten Fortbildung nicht teilnehmen konnten, wird es einen weiterer Fortbildungstermin geben.

Zurück

EINSÄTZE
21.10.21:
Unwettereinsatz
19.10.21:
Rückbau Ölsperre
19.10.21:
Brandmeldeanlage Sonderobjekte
14.10.21:
Öl auf Gewässer
07.10.21:
Brandmeldeanlage
2012_02_atemschutz_1.jpg